die biotonne
umweltfreundlich - bürgerfreundlich - wirtschaftlich

Schön, dass Sie hier sind.........

NEWSTICKER - KURZBLOG

07.08.2019 - Das Abfallwirtschaftskonzept der A.R.T. - Verdacht auf Verstoß gegen das KrWG?


Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Seite, 

vielen Dank für das Interesse an diesem Thema.

Was finden Sie hier?

An dieser Stelle entsteht eine Seite rund um das Thema "Biotonne" allgemein und insbesondere zum Stand der Umsetzung der verpflichtenden Getrenntsammlung von biologisch abbaubaren Abfällen in der Region Trier, d.h. der Stadt Trier, den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifel, dem Zuständigkeitsbereich des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Region Trier (ART).

Diese Seite soll informieren, dokumentieren, aufklären, zur Versachlichung der Diskussion beitragen, ein Forum für eine kritische Auseinandersetzung mit dem derzeit aktuellem Abfallwirtschaftskonzept der ART öffnen, Fragen zum Thema Biotonne, Biotüte, biologisch abbaubaren Abfällen beantworten, einladen, sich mit dem Thema zu beschäftigen und einfach nur Werbung machen für ein tolles, bürgerfreundliches, wirtschaftliches und umweltfreundliches Entsorgungsangebot.

Ziel soll es auch sein, die Befürwörter für eine flächendeckende Bioabfallerfassung mittels Biotonne anzusprechen und sie zu motivieren, sich zu Wort zu melden. Denn es gibt zahlreiche Menschen in der Region, die sich eine Biotonne wünschen und auch tatsächlich befürworten. Die Behauptung, dass kein Mensch die Tonne möchte, ist einfach nur falsch. Aber leider stehen Resignation, Hilflosigkeit oder einfach nur die Sorge um private, berufliche oder politische  Repressalien einem transparenten und Ergebnis offenem Meinungsbildungsprozess im Wege. 

  • Warum gibt es im Gegensatz zum übrigen Bundesgebiet in der Region Trier noch keine flächendeckende Biotonne als echtes Dienstleistungsangebot für alle Bürger?
  • Was verbirgt sich tatsächlich hinter dem "Trierer-Biotüten Modell"?
  • Wie kommt es, dass im Vulkaneifelkreis sogar die vorhandene Biotonne wieder abgeschafft werden soll?
  • Wie kann es sein, dass ein Dienstleistungsangebot an der Daseinsberechtigung einer einzelnen Behandlungsanlage, der mechanisch biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBT Trier), ausgerichtet wird und nicht umgekehrt?
  • In welchem Zusammenhang steht die Bioabfallsammlung zur dezentralen Erfassung von Grünschnitt und dem vorhandenen Netz der Sammelstellen?
  • Wie sieht die zukünftige Entwicklung aus, wann und wie erfolgt die Evaluation des aktuellen Pilotversuches und insbesondere mit welchen Konsequenzen?

Viele, viele Fragen, weitere Infos dazu folgen.

Die Seite wächst mit der Zeit, wird nie fertig werden und erhebt nicht den Anspruch auf Objektivität......

Recht herzlichen Dank!